Inspiration Salon „Die Gesellschaft von morgen: Transformation ist machbar“ Teil der Reihe „Die Gesellschaft der Zukunft vor den Herausforderungen der Gegenwart“ in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft Club of Rome Speaker: Prof. Dr. Christian Berg, Autor; Präsidiumsmitglied, Club of Rome Deutschland Laura Haverkamp, Partnerin, Ashoka Germany; Mitglied von Think Tank 30 (moderiert vom ANSC-Programmdirektor Jörg…

Weiterlesen

„Die Wellbeing-Ökonomie“: Wie können wir die Gesellschaft verändern, um Wohlstand und Lebensqualität für alle zu erreichen? (engl. Originaltitel: “WELLBEING ECONOMY” – How can we recreate our societies and thereby ensure wellbeing and quality of life?)

Weiterlesen

Der Arts & Nature Social Club und die Deutsche Gesellschaft Club of Rome luden am 23. Juni 2020 ins Berliner Hotel de Rome, um über die Coronapandemie als Chance für eine zukunftsfähige Welt zu diskutieren. Es sprachen Luisa Neubauer, Hauptorganisatorin von Fridays for Future Deutschland und Peter Schwarzenbauer, ehemaliges Mitglied des Vorstands der BMW AG…

Weiterlesen

Anlässlich unseres zweiten großen Salons am 26.02. konzentrieren wir uns auf Thema „Sinn“. Bereits Sokrates, Platon und Aristoteles wussten, dass Genuss, Reichtum und Status allein unseren Leben noch keinen Sinn verleihen. Wir wollen mehr. Wir streben nach Zielen und Aufgaben, die über uns selbst hinausgehen, in der Welt deutliche Spuren hinterlassen und andere Menschen beeindrucken. Für viele Unternehmer*innen ist das der wahre Antrieb für ihre Leistung. Angesichts des gegenwärtigen Klimawandels und der damit verbundenen Herausforderungen stellt sich die Frage nach dem Sinn des Lebens neu.

Weiterlesen

Das Thema „KREISLAUF“ lässt sich auf fast alle Lebensbereiche anwenden und bietet eine zentrale Perspektive auf komplexe Zusammenhänge in Lebewesen, der Natur und auch der Wirtschaft. Die Abfolge der Jahreszeiten bildet den natürlichen Lebenszyklus ab. Die Ikonographie der vier Jahreszeiten hat in der bildenden Kunst Europas zu jeder Zeit eine wichtige Rolle gespielt. Meist als vierteiliger Zyklus angelegt, symbolisierte die Abfolge von Frühling, Sommer, Herbst und Winter den ewigen Kreislauf der Natur, dem der Mensch unterworfen ist, das Werden und Vergehen, Wachsen und Reifen, Vergänglichkeit und Erneuerung.

Weiterlesen